Herzlich Willkommen

Schön, dass Sie uns im Internet gefunden haben.

Wir laden Sie herzlich ein, unsere Gemeinde kennenzulernen und unser Gemeindeleben mit zu gestalten. Sie werden sehen - es gibt jede Menge Schätze zu entdecken!

Im Pfarrbüro steht Ihnen unsere Sekretärin Andrea Kintzel dienstags von 09:00 Uhr - 12:00 Uhr, donnerstags von 16 -19 Uhr und freitags von 09-12 Uhr zur Verfügung. Auch Pfarrer Kurt Hyn erreichen Sie meistens zu dieser Zeit.

Gemeinsames Pfarramt für die Kirchengemeinden Hasloch und Schollbrunn:

Evang.- Luth. Pfarramt Hasloch
Spessartstraße 1
97907 Hasloch
Telefon: 09342-5111

Email: pfarramt.hasloch(at)elkb.de

Wer sind wir?            Hier finden Sie unseren Kirchenvorstand, den Kindergarten Farbenklecks sowie unser Team.

Wo sind wir?             So finden Sie zu Uns nach Hasloch und Schollbrunn. Wissenswertes über die Geschichte unserer Pfarrei.

 

Das Kirchenjahr

Liturgischer Kalender

Nächster Feiertag:

01.03.2020 Invocavit

Wochenspruch: 1. Joh 3,8b
Wochenpsalm: Ps 91,1–6.9–12
AT-Lesung: 1. Mose 3,1–19(20–24)
Predigttext: 1. Mose 3,1–19(20–24)


Der nächste hohe kirchliche Feiertag:

09.04.2020 Gründonnerstag

Zum Kalender

Unsere nächsten Veranstaltungen

So, 1.3. 9:45 Uhr
Hasloch St. Johannis
So, 1.3. 11 Uhr
Schollbrunn Martin Luther Kirche
Mo, 2.3. 19 Uhr
Werner Flicker
Hasloch Gemeindehaus der Pfarrei Hasloch
Fr, 6.3. 19 Uhr
Kreuzwertheim Pfarrei Heiligkreuz Kreuzwertheim

Tageslosung

Ich will euch retten, dass ihr ein Segen sein sollt.
Sacharja 8,13
Ich danke unserm Herrn Christus Jesus, der mich stark gemacht und für treu erachtet hat und in das Amt eingesetzt, mich, der ich früher ein Lästerer und ein Verfolger und ein Frevler war; aber mir ist Barmherzigkeit widerfahren.
1.Timotheus 1,12-13

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier .

Liebe Mitglieder unserer beiden Kirchengemeinden,
liebe Leserin, lieber Leser!

Am Beginn der Passionszeit und zum bevorstehenden Osterfest grüße ich Sie herzlich mit der Losung für den Monat April: Der Apostel Paulus schreibt an seine Gemeinde in Korinth: Es wird gesät verweslich und wird auferstehen unverweslich. (1.Kor 15,42)

Jesus wurde von Josef von Arimathäa, einem Mitglied des jüdischen Rates, begraben. Er hat das Felsengrab dafür gestiftet, Jesus eigenhändig in ein Leintuch gewickelt und den Stein vor das Felsengrab gerollt.

Liebe Gemeindemitglieder unserer beiden Kirchengemeinden, liebe Leserin, lieber Leser!

Eigentlich war er gar nicht abergläubisch. Weder schwarze Katzen noch Vierkleeblätter, weder Schornsteinfeger noch Spinnen am Morgen konnten ihn beeindrucken. Als aber mitten im Getriebe der Computermesse eine exotische Dame geradewegs auf ihn zueilte, als habe sie ihn längst erwartet und seine Hand ergriff und ihm verkündete, der 8. Juni werde sein besonderer Glückstag sein, entlohnte er sie reichlich. Und wartete von nun an jenem Tag entgegen, wie ein Kind dem Weihnachtsfest.

Liebe Leserin, lieber Leser!
Haben Sie auch ihre Lieblingsgeschichten in der Bibel? Eine meiner Lieblingsgeschichten steht im Neuen
Testament. Es ist das Gleichnis vom verlorenen Sohn. Jesus hat es erzählt und wir finden es beim
Evangelisten Lukas im 15. Kapitel. Sie erinnern sich? Ein Vater hat zwei Söhne. Und der Jüngere verlangt
vom Vater, dass er ihm sein Erbteil ausbezahlt. Und der macht das auch ohne großes Aufheben. „Und er
teilte Hab und Gut unter sie.“

Gründung der Evangelischen Jugend in der Region Grafschaft

An einem sommerlichen Abend kurz vor den Sommerferien fand im Gemeindehaus in der Birkenstraße in Kreuzwertheim ein buntes Sommerfest von Jugendlichen aus unseren Gemeinden statt. Aber eigentlich ist das nicht alles - aus dem Grillfest wurde eine Gründungsveranstaltung. So wurde eine übergemeindliche evangelische Jugendorganisation aus der Taufe gehoben! Jung und kreativ will sie sein. Es geht darum Rahmen zu schaffen und auch ein Sprachrohr in Gesellschaft und Gemeinde zu sein.

Diese Ortschaften geören zur Pfarrei Hasloch